Britisches EU-Referendum
To brexit or not to brexit?

To brexit or not to brexit?

Wie ein Schatten lauert der Brexit – der Ausstieg Großbritanniens aus der EU – über der Union. Am Donnerstag wird abgestimmt. Im Vorfeld zittern die Börsen, Politiker schlottern, Medien überschlagen sich in Spekulationen. In Birstall wird die Abgeordnete Jo Cox auf offener Straße brutal hingerichtet. Vor Gericht skandiert ihr Mörder rechte Parolen: „Tod den Verrätern, Freiheit für Großbritannien.“ Eine Insel am Abgrund? ZU-Professor Dietmar Schirmer setzt zur letzten Analyse an – im shakespeareschen Sinne: To brexit or not to brexit?
Artikel lesen
Die Aufweichung des Fuß-Ballspiels
Niveauverfall oberhalb der Gürtellinie

Hands-on? Niveauverfall oberhalb der Gürtellinie

Spätestens nach der Vorrunde der Fußball-EM zeigen sich beim Fernsehzuschauer-Normalo die ersten Ermüdungserscheinungen. Zu Recht: Langeweile, Monotonie, Null-Geschehen, Wiederholung des Immergleichen. Zeit also für ein paar Gedanken allgemeiner Art – meint Fußball-Ignorant Joachim Landkammer in seiner pessimismusgetränkten Nörgel-Glosse.
Artikel lesen
Bundestagswahl 2017
Schluss mit dem sozialen Schlingerkurs

Schluss mit sozialdemokratischem Schlingerkurs

„Nie war mehr Anfang als jetzt“. Die Worte des US-amerikanischen Dichters Walt Whitman treffen auf keine deutsche Partei so sehr zu wie auf die SPD. Es ist wieder Zeit für mehr Anfang. Es ist Zeit für eine europäische Idee der Sozialdemokratie. Zeit für einen Kanzlerkandidaten Martin Schulz, meint ZU-Studierender und SPD-Mitglied Sven Liebert.
Artikel lesen