Ringvorlesung „Flüchtlinge, Migration und Integration“
Ene, mene, muh – und schuld bist Du!

Ene, mene, muh – schuld bist Du!

Die Deutschen wünschen sich eine Obergrenze, Ungarn will die EU mit Grenzzäunen schützen und 235.000 Menschen warten laut Vereinten Nationen nur noch auf eine gute Gelegenheit, das Mittelmeer gen Europa zu überqueren. Ein Jahr, nachdem Angela Merkel das Mantra „Wir schaffen das!“ als Lösungsdevise für die zunehmende Migration ausgab, werden Flucht und Integration noch immer wild diskutiert. Höchste Zeit, die Debatte zu beruhigen, appelliert Prof. Dr. Joachim Behnke und fordert eine moral-philosophische Debatte statt überkochender Gefühle.
Artikel lesen
Sicherheit auf dem Oktoberfest
Bomben, Bier und Blasmusik?

Bomben, Bier und Blasmusik?

Am 17. September fällt der Startschuss für das diesjährige Oktoberfest – die Zeichen stehen auf nass-kaltem Wetter und der Bierpreis klettert mal wieder um drei Prozent. Schon jetzt stöhnen Hoteliers über rückläufige Buchungen, seit Montag umzäunt eine Absperrung die Wiesn und ein Risikoforscher rät sogar vollkommen vom Besuch ab. Denn über dem Fest schwebt laut Münchner Polizei eine „abstrakte Gefahr". ZU-Wissenschaftler Alexander Ruser über bedrohten Bierkonsum auf der Theresienwiese und das terroristische Kalkül hinter der Angst vor Anschlägen.
Artikel lesen
Sommerfest 2016
Endstation für die Freiheit?

Endstation für die Freiheit?

Am 11. September 2001 erschütterten Anschläge bisher ungeahnten Ausmaßes die westliche Welt – und noch immer hadert die internationale Gemeinschaft mit dem Terror. Anschläge rücken in die tägliche Wahrnehmung und die zunehmende Migration konfrontiert viele Gesellschaften mit neuen Werten und unbekannten Kulturen. Um Sicherheit aufrecht zu erhalten, steigt die Bereitschaft, auch fundamentale Freiheiten aufzugeben. Ein bedrohlicher Teufelskreis? Das diskutierten Wissenschaftler der ZU auf dem diesjährigen Sommerfest.
Artikel lesen