Folgen des Coronavirus
Normalität ist kein Zustand unseres Lebens
Maskenpflicht, Contact-Tracing, Reisebeschränkungen: Das Coronavirus hat unser Leben von Grund auf verändert und hält Deutschland und die Welt mit weiter steigenden Infektionszahlen in Atem. Aber, kommentiert ZU-Professor Jan Söffner, wir tun, als sei nichts geschehen. Doch die Normalität, von der wir träumen, gibt es nicht.
Artikel lesen
Heute gewinnt ein anderer – schön wär's
Die Pokal-Logik
Vor dem Start der neuen Bundesliga-Spielzeit wurde die erste Runde im DFB-Pokal gespielt, wo es zu solch aberwitzigen Begegnungen wie der zwischen dem FC Oberneuland und Mönchengladbach (0:8) oder zwischen Altglienicke und Köln (0:6) gekommen ist. Was das soll, fragt sich verwundert ZU-Dozent Dr. Joachim Landkammer.
Artikel lesen
Eyetracking
Schöne neue Welt
Eyetracking ist aus dem Marketing nicht mehr wegzudenken: Ist es doch ein Leichtes, aus der Messung von Augen- und Blickbewegungen auf das zu schließen, was im Blickfeld der Konsumenten die Aufmerksamkeit auf sich zieht. Doch die Potenziale von Eyetracking reichen viel weiter. Einen Einblick in die aktuellen Entwicklungen gewährt ZU-Marketingexperte Professor Dr. Martin Meißner.
Artikel lesen
Sportler als Aktivisten
Aufstand auf den Knien
Colin Kaepernick war der Sportler, der das Knien als Zeichen gegen Polizeigewalt gegen Schwarze in die Stadien brachte. Gerade dass Sportler wie er keine Intellektuellen sind, verschafft ihnen wichtige Glaubwürdigkeit, kommentiert ZU-Gastprofessor Hans Ulrich Gumbrecht.
Artikel lesen
Zustand der USA
Zurück in die Vergangenheit?
Vor dreißig Jahren zog Hans Ulrich Gumbrecht nach Amerika. Seit einigen Wochen fragt er sich, ob seine Enkel diesen Aufbruch eines Tages bedauern müssen. Denn die politischen Entwicklungen in der größten Volkswirtschaft der Welt geben Anlass zur Sorge. Doch noch gibt es Hoffnung.
Artikel lesen
Folgen der Pandemie
Eine Neuordnung des Sozialen
In der Corona-Krise zeigt sich, wie wichtig ein gut funktionierendes Staatswesen ist. Doch Kunst, Architektur und Design bemühen sich schon länger um eine Neubestimmung des Kollektiven. Mit Erfolg?
Artikel lesen
Europäischer Emissionshandel
Prima fürs Klima?
Die EU will bis 2050 klimaneutral zu werden. ZU-Studentin Lisa Erich hat sich in ihrer Bachelorarbeit das europäische Emissionshandelssystem genauer angeschaut. Welche Schwächen es offenbart und wie diese überwunden werden können, erläutert sie in einem Gastbeitrag.
Artikel lesen
Gegen das Applaudieren
Haltet die Hände still!
Applaus erklingt in Fernsehsendungen aktuell nur noch vom Band. Aber fehlt der wirklich? Und wem? ZU-Dozent Joachim Landkammer überlegt, ob man auf das Geklatsche nicht prinzipiell verzichten könnte. Und erwartet als Reaktion auf seinen Sommerloch-Gedanken-Zuruf natürlich vor allem eines: tosenden Beifall.
Artikel lesen
Sri Lanka
Frieden durch Feuer
In Sri Lanke entladen sich bis heute die Spannungen zwischen den Bevölkerungsgruppen. Hoffnung auf Versöhnung spendet das multireligiöse Kataragama-Festival. ZU-Gastwissenschaftlerin Angelica V. Marte war für Drehaufnahmen vor Ort.
Artikel lesen
Bürgerkriegsklima in den USA
Sommer der Entscheidungen
Die Lage in den USA ist beängstigend. Der gesellschaftliche Konflikt zwischen politischer Korrektheit und „jakobinischem“ Widerstand spitzt sich zu. ZU-Gastprofessor Hans Ulrich Gumbrecht kennt die Gründe für die Entwicklung.
Artikel lesen
1 37