Neue Lebens- und Lernwelten
Suburbia gehört die Zukunft!
Hippe Coworking-Spaces, schnelles Internet, ausgebaute Infrastruktur: Die Metropolen versprechen große Freiheit und maximalen Gründergeist, ohne beides jedoch einzulösen. Die echten Kreativzonen liegen heute am Stadtrand, der Vorstadt gehört die Zukunft, behauptet ZU-Gastprofessor Hans Ulrich Gumbrecht.
Artikel lesen
Digitalisierungsstrategie digital@bw
Des Ländle gohd digidal
Sparsamer Umgang mit Geld, die Kehrwoche und Maultaschen gehören zu den Exportschlagern Baden-Württembergs. Doch besonders bei der Digitalisierung darf das Land nicht knausern – sonst verliert das „Ländle“ den Innovationsanschluss. Bis zum Jahr 2021 will die baden-württembergische Landesregierung deshalb rund eine Milliarde Euro in die Digitalisierung investieren. ZU-Professor Jörn von Lucke über Politik und Verwaltung vor einem Spagat.
Artikel lesen
Bundestagswahl: TV-Duell
Die Wahrheit, die Politik und die Demokratie
Der Bundestagswahlkampf dümpelt auf Kuschelkurs. Auch das heiß ersehnte TV-Duell konnte daran nichts ändern: Es verkam dank schwacher Moderatoren und zurückhaltender Kandidaten zum Duett. ZU-Professor Joachim Behnke hat es sich angeschaut – und legt den Finger in die politischen Wunden des Wahlkampfes.
Artikel lesen
Ein Beitrag aus dem Sommerloch
Tröpfelt Regen aufs Gehirn, nimmt jeder seinen Ego-Schirm
Joachim Landkammer kann Regenschirme nicht ausstehen. In seiner Glosse versucht er, tieferliegende Gründe für seinen Schirmhass zu formulieren. Ein Beitrag aus dem Sommerloch, in mehrfachem Sinn.
Artikel lesen
Gewalt in Charlottesville
Gewitterluft über den Südstaaten
In Virginia eskalierte eine Demonstration von Neonazis – drei Menschen starben, 35 wurden verletzt, der US-Präsident geriet über sein Verhältnis zur rechten Szene ins Stottern. ZU-Gastprofessor Hans Ulrich Gumbrecht über die Gewitterluft über den Südstaaten.
Artikel lesen
Deutschland nach dem G20-Gipfel
Die Rückkehr der Gewalt – wie kann man reagieren?
„Willkommen in der Hölle“, skandierten Krawallmacher zum G20-Gipfel in Hamburg. Über zwei Tage hinweg lieferten sich gewaltbereite Demonstranten erbitterte Straßenschlachten mit der Staatsmacht. „Kollektive Gewaltexzesse des Zerstörens“ feierten ihr Comeback auf deutschen Straßen, kommentiert ZU-Gastprofessor Hans Ulrich Gumbrecht. Wie sollen Staat und Gesellschaft auf die brutalen Ausschreitungen reagieren?
Artikel lesen
Denkkultur
Ran an die Arbeit, liebe Autoren!
"Das intellektuelle Buch muss neu erfunden werden", fordert ZU-Professor Jan Söffner. Bücher können nicht mehr darauf warten, von ihrer Leserschaft entdeckt zu werden. Warum die Beiträge von Intellektuellen trotzdem nicht in Kleinstauflagen und Datenbanken verschwinden dürfen.
Artikel lesen
G20-Treffen in Hamburg
Was vom Gipfel übrig bleibt
Fliegende Steine, brennende Autos, vermummte Demonstranten. Brutale Bilder haben sich nach dem G20-Gipfel in die Köpfe gebrannt. Linke Gewalt zurück auf der politischen Bühne? Hitzige Debatten unterdrückten, was aus den politischen Zielen des Gipfels geworden ist. ZU-Professor Josef Wieland klärt auf.
Artikel lesen
Zukunft der Mobilität
Motor mit Maulkorb?
Das Zeitalter der fossilen Verbrennungsmotoren scheint zu Ende. Doch Elektrofahrzeuge mit begrenzter Reichweite, hohe Batteriekosten und fehlende Ladestationen werden klassische Pkw nicht vom Markt verdrängen, mahnt ZU-Professor Alexander Eisenkopf.
Artikel lesen
Kunstsommer in Venedig, Kassel und Basel
Wenn die Kunst zum Betrachter wird
Muss die Kunst im postfaktischen Zeitalter dokumentarische Arbeit leisten? Ausstellungen wie die Biennale oder die documenta erwecken diesen Eindruck – kommentiert von Prof. Dr. Karen van den Berg.
Artikel lesen
1 21