Leistungsdenken
Leben um zu arbeiten?
Besitzt der Mensch seinen Job oder besitzt der Job den Menschen? Laut Professorin Dr. Maren Lehmann gleicht unsere Arbeit mehr denn je einer Scholle, an der wir uns krampfhaft festhalten.
Artikel lesen
Wirtschaftsethik
Homo sentimentalis
Immer mehr Menschen glauben nicht mehr an die Rationalitätsannahmen der Ökonomen. Professor Dr. Stephan A. Jansen zu einem Kapitalismus der Gefühle und den Folgen für das Management.
Artikel lesen
Selbstdisziplin
Wie gute Vorsätze gelingen können
Auch 2013 wird wieder bei vielen mit hehren Vorsätzen beginnen. Doch oft währt es nicht lang, bis sie scheitern. Professor Dr. Anja Achtziger wundert das nicht, gehört zum Gelingen denn auch ein guter Plan.
Artikel lesen
Postdemokratie
Der unsouveräne Souverän
Leben wir schon unter einer postdemokratischen Diktatur anonymer Verwaltungsstrukturen? Bürgerbeteiligung ist laut Dr. Lennart Brand zumindest kein Zeichen der Rettung liberaler Demokratie.
Artikel lesen
Bildungssystem
Der soziale Lift klemmt
Bildungspolitik muss generationsgerechter gestaltet werden. Das fordert Professor Dr. Stephan A. Jansen und plädiert für mutige Politik, die den deutschen Skandal der Herkunftsabhängigkeit beenden soll.
Artikel lesen
Lob des Fehlers
Dilettantisch daneben
Manche kommunikative Impulse und Irritationen sind innovativ, weil sie missverstanden werden. Gerade in der Kunst wird laut Dr. Joachim Landkammer die Innovationskraft dilettantischer „Fehlleistungen” vorgelebt.
Artikel lesen
Barack Obama
Europas Wunschdenken
Konservativ zu sein, heißt unter post-politischen Bedingungen vor allem, an einstigen Versprechungen festzuhalten. Was diese neue Politik für Barack Obama bedeutet, analysiert Professor Dr. Hans Ulrich Gumbrecht.
Artikel lesen
Hochfrequenz-Handel
Immer schneller, immer besser?
Der Hochfrequenzhandel soll nun per Gesetz entschleunigt und die Händler gebremst werden. Das ist populär. Doch Professor Dr. Marcel Prokopczuk stellt die Frage, ob dies wirklich sinnvoll ist.
Artikel lesen
Kapitalismus
Manager werden post-asozial
Das 20. Jahrhundert war eines der hocherregenden hochtechnologischen Innovationen. Das 21. Jahrhundert könnte eines der noch erregenderen Sozialen Innovationen werden, schreibt Professor Dr. Stephan A. Jansen.
Artikel lesen
Internet
Eine Gefahr für die Demokratie?
Im Internet kann der Nutzer im Kontrast zu traditionellen Medien unliebsame Informationen noch besser ausblenden. Professor Dr. Klaus Schönbach hat untersucht, ob das die Demokratie in Gefahr bringt.
Artikel lesen
30 32