Bildungspolitik
Wir leisten uns Ausgrenzung!
In Deutschland seien die Hürden für viele junge Menschen noch immer zu hoch, ein Studium aufzunehmen. Gemäß des Generalsekretärs des Deutschen Studentenwerks, Achim Meyer auf der Heyde, trage dazu auch aktuelles Politiversagen bei.
Artikel lesen
Anlagestrategie
Im Hirn des Börsenhändlers
Aus Angst vor dem Fremden legen Aktienanleger ihr Geld besonders gerne in ihrem Heimatland an, erklärt Professor Dr. Peter Kenning in seiner Studie zur Anlagenverzerrung (Home Bias). Die Stuttgarter Zeitung blickt ins „Gehirn des Börsenhändlers".
Artikel lesen
Neues Buch
Risiken und Nebenwirkungen des aktivierenden Wohlfahrtsstaates
Die Gesellschaft befindet sich im Umbruch: Unter anderem wird die Arbeitswelt immer offener, doch noch zu wenig passt sie sich veränderten Lebensmodellen an. In „The Activation of Citizenship in Europe“ untersucht Dr. Thomas Pfister unter anderem Fragen zu Wohlfahrtsstaat und Gleichberechtigung im europäischen Kontext.
Artikel lesen
Facebook
Wie Nutzer zu Kunden werden
Aktuell sei Facebook noch kaum als Plattform für Online Shopping akzeptiert, sagt Junior-Professor Dr. Christian Brock. Er hat sich mit Status-Quo und Erfolgsfaktoren für „facebook commerce" beschäftigt.
Artikel lesen
Schreibtischforschung | Teil 2
Das Genie liebt das Chaos?
Hinter die Kulissen zu schauen, bedeutet im Wissenschaftsbetrieb oft nichts anderes, als einen Blick auf die Schreibtische zu werfen. ZU|Daily-Redakteur, Masterstudent und Fotograf Bertram Rusch hat genau dies getan. Teil 2 der Serie.
Artikel lesen
Wirtschaftswissenschaft
Die Entdeckung des Glücks
Die Erkenntnisse der Glücksforschung geben Anlass, Annahmen der wirtschaftswissenschaftlichen Theorien zu revidieren. Das sagt Professor Dr. Dr. Bruno S. Frey im Interview mit bdbv aktuell.
Artikel lesen
Hochschulrankings
Wenn die Besten den Erfolg nicht wollen
Professor Dr. Alfred Kieser hat mit dem Boykott des Handelsblatt-Rankings der Ökonomen eine Debatte in den Fokus gerückt, die die Schwierigkeit der Vereinbarkeit von Wissenschaft und Journalismus aufzeigt.
Artikel lesen
Verhaltensforschung
Warum wir gute Miene zum bösen Spiel machen
Eine asymmetrische Mimik und eine asymmetrische Wahrnehmung von Gesichtern ermöglicht es uns, zu täuschen und getäuscht zu werden: Laut Professor Dr. Bruno Preilowski muss das kein Nachteil sein. Diese Art von Täuschungen erleichtern die Interaktion in sozialen Gruppen.
Artikel lesen
Demokratie
Streit braucht Prinzipien
Politiker sind Gemeinwohl und Gewissen verpflichtet. Doch geht es um Doktorarbeiten und Hauskäufe, fällt die Trennung von Prinzipien und Interessen schwer. Ähnliche Entwicklungen beobachtet Professor Dr. Joachim Behnke auf parteipolitischer Ebene.
Artikel lesen
Globales Finanzsystem
Weniger Komplexität ist mehr
Das globale Finanzsystem ist mit einem systemischen Risiko behaftet. Professor Dr. Helmut Willke widmet sich in seinem aktuellen Forschungsprojekt der Entstehung dieser Risiken aus unorganisierter Komplexität.
Artikel lesen
24 25