Wahrheit und Digitalisierung
Gehackt und gesteuert
Das mit der Wahrheit ist so eine Sache – und ein stetes Ringen. Von Epoche zu Epoche wettstreiten sie miteinander und ordnen sich neu. Doch was ist der Sinn der Wahrheit in einer von Jahr zu Jahr zunehmend digitalisierten Welt? Ein Gastbeitrag von ZU-Professor Jan Söffner.
Artikel lesen
China gegen Litauen
Clinch mit China
Litauen ist seit Mitte des vergangenen Jahres Ziel von politischen und wirtschaftlichen Sanktionen Chinas. Grund sind zwei Maßnahmen der litauischen Regierung, die Peking massiv verärgert haben. Die Hintergründe erklärt ZU-Gastprofessor Heribert Dieter.
Artikel lesen
Studentische Forschung
Forschend die Welt entdecken
Sie ist oft originell, überraschend, manchmal auch preisgekrönt und hat an der Zeppelin Universität sogar eigene Studienformate: die studentische Forschung. Wie forschendes Lernen geht und warum sie heutzutage wichtiger denn je ist, erklären Dr. Aynur Erdogan und Florian Horky.
Artikel lesen
Meinungsfreiheit auf Twitter
Alles muss raus!
Tech-Milliardär und Tesla-Chef Elon Musk will Twitter kaufen. Wie es sich für ein von sich selbst überzeugtes Genie gehört, sieht Musk sich als Retter der Meinungsfreiheit. Doch seine Vorstellungen von freier Meinungsäußerung sind naiv und romantisch, meint Dr. Martin R. Herbers.
Artikel lesen
Nachhaltigkeit
(K)ein Thema für alle?
Fridays for Future oder die Nationale Klimaschutzinitiative? Warum erreichen einige Projekte ihre Ziele und andere nicht? Diese Frage hat das von der EU und der IBH geförderte Projekt „Nachhaltigkeit – Wen interessiert's?“ untersucht.
Artikel lesen
Darstellung von Geflüchteten
Einseitig und verzerrend
Nur wenige Menschen haben direkten Kontakt mit Geflüchteten. Oftmals werden sie aber in Medien mit stereotypen visuellen Darstellungen von Flüchtlingen konfrontiert. Deren Wirkung hat ZU-Alumnus Joseph Oertel untersucht.
Artikel lesen
Migration
Weiß oder Nicht-Weiß?
Für die einen bleiben sie unsichtbar, für andere undurchdringlich: Grenzen. Welche Kriterien dabei eine Rolle spielen, ob ein Mensch willkommen oder unerwünscht ist, hat ZU-Alumna Vitoria De Pieri in ihrer Masterarbeit untersucht. Darin beleuchtet sie das brasilianische Migrationsregime, das einer rassistischen Logik folgt.
Artikel lesen
Elvis Presley
Der König aus Tupelo
Elvis Presley ging als die „Stimme Amerikas“ in die Musikgeschichte ein. Seine Hits versetzten Millionen in Ekstase – und begründeten die Popkultur als Lebensform. Hans Ulrich Gumbrecht erinnert sich an seine heimliche Radiovergangenheit – und den Aufstieg und Fall eines Weltstars.
Artikel lesen
US-amerikanische Gesellschaft
Land der unbegrenzten Törichkeiten?
Der US-Traum von der unbegrenzten Schrankenlosigkeit ist keine bloße Rhetorik, sondern tägliches Programm, meint ZU-Gastprofessor Hans Ulrich Gumbrecht. Er weiß, woher die amerikanische Liebe für Exzesse und Extreme wehrt – und was sie für die Gesellschaft bedeutet.
Artikel lesen
Klimaneutralität
Das Kartenhaus kollabiert
Die Ukraine-Krise offenbart, wie blank Deutschland auf dem Feld der Energiepolitik dasteht. Eigentlich müssten wir nach Putins Angriff auf das Land alle Optionen prüfen, um unabhängig von Russland zu werden. Doch die deutsche Politik hält nach einer kurzen Schrecksekunde lieber doch an ihren Denktabus fest, kritisiert ZU-Professor Alexander Eisenkopf.
Artikel lesen

 
Zeit, um zu entscheiden

Diese Webseite verwendet externe Medien, wie z.B. Videos und externe Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Dabei werden auch Cookies gesetzt. Die Einwilligung zur Nutzung der Cookies & Erweiterungen können Sie jederzeit anpassen bzw. widerrufen.

Eine Erklärung zur Funktionsweise unserer Datenschutzeinstellungen und eine Übersicht zu den verwendeten Analyse-/Marketingwerkzeugen und externen Medien finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.