Lob des Fehlers
Dilettantisch daneben
Manche kommunikative Impulse und Irritationen sind innovativ, weil sie missverstanden werden. Gerade in der Kunst wird laut Dr. Joachim Landkammer die Innovationskraft dilettantischer „Fehlleistungen” vorgelebt.
Artikel lesen
Barack Obama
Europas Wunschdenken
Konservativ zu sein, heißt unter post-politischen Bedingungen vor allem, an einstigen Versprechungen festzuhalten. Was diese neue Politik für Barack Obama bedeutet, analysiert Professor Dr. Hans Ulrich Gumbrecht.
Artikel lesen
Hochfrequenz-Handel
Immer schneller, immer besser?
Der Hochfrequenzhandel soll nun per Gesetz entschleunigt und die Händler gebremst werden. Das ist populär. Doch Professor Dr. Marcel Prokopczuk stellt die Frage, ob dies wirklich sinnvoll ist.
Artikel lesen
Kapitalismus
Manager werden post-asozial
Das 20. Jahrhundert war eines der hocherregenden hochtechnologischen Innovationen. Das 21. Jahrhundert könnte eines der noch erregenderen Sozialen Innovationen werden, schreibt Professor Dr. Stephan A. Jansen.
Artikel lesen
Internet
Eine Gefahr für die Demokratie?
Im Internet kann der Nutzer im Kontrast zu traditionellen Medien unliebsame Informationen noch besser ausblenden. Professor Dr. Klaus Schönbach hat untersucht, ob das die Demokratie in Gefahr bringt.
Artikel lesen
Öffentlicher Dienst
Mehr Vielfalt bitte
Die demographischen und politischen Herausforderungen der Zukunft werden den öffentlichen Dienst zu einem tiefgreifenden personalpolitischen Wandel nötigen, sagt Professor Dr. Eckhard Schröter.
Artikel lesen
Europa
Lasst das Volk entscheiden!
Europa wird – nicht nur in Folge der Eurokrise – künftig enger zusammenarbeiten müssen. Und dafür wird auch die Bundesrepublik Kompetenzen nach Brüssel übertragen. Professor Dr. Patrick Bernhagen fragt: Was aber sagt dazu die Verfassung? Und: Wie sinnvoll wäre dies?
Artikel lesen
Demokratie 2.0
Resolut, rational, responsiv
Das Internet eröffnet die Möglichkeit, repräsentative Demokratie als Herrschaftsform eines souveränen Volkes zu verwirklichen, legt aber auch Zwänge auf, sagt Professor Dr. Dirk Heckmann.
Artikel lesen
Team Stronach
Angriff des Anti-Politikers
Ein Selfmade-Milliardär wird in Österreich zur nächsten Nationalratswahl mit einer neuen Partei antreten. Inhalte habe er noch nicht geliefert, kommentiert Doris Masal vom Lehrstuhl für Public Management und Public Policy.
Artikel lesen
Frauenquote
Sinn oder Unsinn
Der Bundesrat hat ihre Einführung befürwortet, in der Regierungskoalition tobt über sie ein heftiger Streit: die Frauenquote. Wie sinnvoll aber wäre ihre Einführung tatsächlich? Zunächst müsse ein Kulturwandel in Gang gesetzt werden, sagt Professor Dr. Christian Opitz.
Artikel lesen
27 28