Vortrag von Catharina Ziebritzki
Die Grenzen der Menschlichkeit
Seit Jahren scheitern die europäischen Mitgliedsstaaten an einer gemeinsamen Asyl- und Migrationspolitik. Gleichzeitig stellt sich die Frage nach der Bedeutung von Menschenrechten für die Ausgestaltung der EU-Außengrenze. Was sagt das über Europas Werte aus? Das hat sich Catharina Ziebritzki vom Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht im Rahmen einer virtuellen ZU-Vorlesung gefragt.
Artikel lesen
Coronavirus und Curriculum
„Wir wollen Präsenz!“
Für die Zeppelin Universität, die vom engen Betreuungsverhältnis zwischen Lehrenden und Lernenden und einem intensiven Austausch lebt, ist die Corona-Pandemie eine gewaltige Herausforderung – und eine Chance. Der neue ZU-Präsident Prof. Dr. Klaus Mühlhahn wagt einen Ausblick.
Artikel lesen
Nachhaltigkeit
Wen interessiert's?
Wenn es darum geht, Nachhaltigkeit zu verkaufen, gibt es oft ein Problem: die Emotionen fehlen. Das Forschungsprojekt „Nachhaltigkeit? Wen interessiert's?“ will die Kommunikation mit Blick auf Emotionalität optimieren. Mit dabei ist ZU-Forscher Dr. Martin Herbers.
Artikel lesen
Corona und Arbeitswelt
Das Ende des Homeoffice-Mythos
Viele Unternehmen mussten mit der Corona-Pandemie ihre gewohnten Arbeitsabläufe radikal umstellen. Eine Tagebuchstudie legt nun nahe: Das Homeoffice funktioniert – und die Ära der Heimarbeit hat gerade erst begonnen.
Artikel lesen
Crowdfunding
Die Massen mobilisieren
Beim Crowdfunding lassen sich Erfinder genauso wie Konzerne Vorhaben von einer großen Menge Investoren finanzieren. Doch das ist nicht ohne Risiko, im schlimmsten Fall droht der Totalverlust. ZU-Student Fabian Stützle erklärt, warum Unternehmen diese Form der Geldbeschaffung genau jetzt kennen müssen.
Artikel lesen
Das Stadion als Ereignis
Die Sehnsucht nach Massen
Jeder, der zum ersten Mal ein voll besetztes Stadion betritt, spürt die mitreißende Atmosphäre. ZU-Gastprofessor für Literaturwissenschaften und Sportfanatiker Hans Ulrich Gumbrecht versucht diese Gefühl in seinem aktuellen Buch „Crowds – Das Stadion als Ritual von Intensität“ zu ergründen.
Artikel lesen
Prostitution
Kann Sex Gegenstand von Arbeit sein?
Es sind zwei Lager, die sich gegenüberstehen: Die einen wollen die Sexarbeit oder Prostitution entkriminalisieren, die anderen beharren auf einer Kriminalisierung. Ob Sex Arbeit sein kann, hat sich ZU-Alumna Leoni Awischus in ihrer Bachelorarbeit gefragt.
Artikel lesen
Pflege
Unbezahlbare Glücksmomente
Die Digitalisierung der Arbeitswelt betrifft auch die Arbeit an und mit Menschen. Ein Forscherteam um ZU-Professor Manfred Moldaschl und Wissenschaftler Dr. Anil K. Jain versucht, „Anti-Effizienzlogiken“ als Gegengewicht ins Spiel zu bringen.
Artikel lesen
Zum Tod von Christo
Kunst der Superlative
Im Jahr 1995 verhüllte der Künstler Christo mit Stoffbahnen den Reichstag und wurde spätestens damit weltberühmt. Im Mai 2020 ist er im Alter von 84 Jahren verstorben. ZU-Professorin Karen van den Berg über das Werk und Wirken eines exzentrischen Künstlers.
Artikel lesen
Europäische Zentralbank
Urteil mit Folgeschäden
Die Versuche der Europäische Zentralbank, mit Anleihekäufen den Euro zu stabilisieren, sind zum Teil verfassungswidrig. Mit dieser Erkenntnis hat das Bundesverfassungsgericht nicht nur dem Europäischen Gerichtshofs widersprochen, sondern auch ein folgenschweres Urteil gefällt.
Artikel lesen
1 29