Selbstdistanzierung als Strategie
Unterwandernde Anführungszeichen

Unterwandernde Anführungszeichen

Sicher nicht nur ein Sommerloch-Thema: Schon öfter wurde in der deutschen Politik über fehlende Anführungszeichen diskutiert. Ein Aufmacher-Titel in der FAZ hat jetzt für Diskussionen gesorgt, weil angeblich eine AfD-Formulierung allzu sympathetisch und verharmlosend übernommen wurde. ZU-Wissenschaftler Joachim Landkammer nimmt das zum Anlass für allgemeine Überlegungen zu den Funktionen, Risiken und Nebenwirkungen von Anführungszeichen und anderen Selbstdistanzierungsmaßnahmen.
Artikel lesen
Debatte um CO2-Bepreisung
Fürs Klima nichts gewonnen

Fürs Klima nichts gewonnen

Das Prinzip der CO2-Bepreisung ist einfach: Wer in Deutschland mit dem Treibhausgas die Atmosphäre verschmutzt, der soll zur Kasse gebeten werden. Auch wenn deren Einführung wachsenden Zuspruch erfährt, scheiden sich bei der konkreten Umsetzung die Geister. Für ZU-Professor Alexander Eisenkopf ist klar: Bei der CO2-Bepreisung handelt es sich um eine Alibi-Handlung mit sozialpolitischem Anstrich. Wie es auch gehen könnte, erläutert der Wirtschaftswissenschaftler in einem Interview.
Artikel lesen
Blockchain-Technologie
Meine Daten, mein Netzwerk, mein Block

Meine Daten, mein Netzwerk, mein Block

Wie sieht die Zukunft der Blockchain aus? Kann sie zu einer Technologie heranwachsen, die nicht nur die Kommunikation, Wirtschaft, Politik und Kunst, sondern gar die ganze Welt nachhaltig verändert? ZU-Alumnus Marius C. Schuler ist in seiner Bachelorarbeit diesen und weiteren Fragen auf den Grund gegangen. Ein Interview.
Artikel lesen