Nachdenken über „Game of Thrones“
Göttliches Gemetzel um den Eisenthron

Göttliches Gemetzel um den Eisenthron

Wenn im Juli wieder Drachen steigen, eisige Untote Verwüstung verbreiten und das Blut nur so in Strömen fließt, läuft endlich die siebte Staffel der HBO-Erfolgsserie „Game of Thrones“. Dahinter steckt mehr als ein geniales Drehbuch – nämlich die mehrbändige Fantasyreihe „Das Lied von Eis und Feuer“ des Amerikaners George R. R. Martin. Doch Fantasyliteratur gilt wissenschaftlich noch immer als ungeliebte Stieftochter. ZU-Professor Jan Söffner will diese Mauer durchbrechen – mit seinem neuen Buch.
Artikel lesen
Social Media-Nutzung von Universitäten
Ohne Facebook läuft nichts?

Ohne Facebook läuft nichts?

Auch Universitäten lassen sich dort finden, wo wir uns tagtäglich für nicht geringe Zeit aufhalten: in den sozialen Medien. Neben klassischen Mail-Verteilern und Homepages bewegen sich Universitäten mittlerweile wie selbstverständlich auch auf Facebook, Twitter, Instagram und teilweise auch auf Snapchat. Wie die Top 50-Universitäten dabei vorgehen und wie sie ihren Facebook-Seiten zum Erfolg verhelfen, verrät ZU-Professor Michael Scharkow im ZU|Daily-Interview.
Artikel lesen
Ethik-Hype?
Die Obszönität des Zeigefingers

Die Obszönität des Zeigefingers

Ob beim Ethikunterricht im Klassenzimmer oder im Ethikrat in der ganz großen Bundespolitik – Ethik ist eines der großen Schlagworte des 21. Jahrhunderts. Angesichts zunehmender Digitalisierung begeben sich Informatiker sogar auf die Suche nach einer Ethik für Algorithmen. Alles nur ein großer Hype, antwortet Hans Ulrich Gumbrecht. Woher die Sehnsucht nach ethischem Handel kommt und warum der erhobene Zeigefinger zum obszönen Schmuddelzeichen geworden ist, versucht der ZU-Gastprofessor in seinem neuen ZU|Ruf zu erklären.
Artikel lesen