BürgerUniversität mit Gregor Gysi
Mauern einreißen

Mauern einreißen

„Wir leben in einer komplizierten Zeit“: Gregor Gysi fackelt nicht lange, als er seinen Vortrag im Rahmen der ZU-BürgerUniversität zum 30-jährigen Jubiläum des Mauerfalls beginnt. Von Anfang an setzt der Politiker die Geschehnisse von damals in den Kontext der aktuellen Weltlage. Gregor Gysi, letzter Vorsitzender der SED-PDS sowie langjähriger Fraktionsvorsitzender der PDS und später der Fraktion „Die Linke“ im Deutschen Bundestag, umreißt klar und markant die Schwierigkeiten, die Deutsche und Europäer seit dem Mauerfall 1989 beschäftigen.
Artikel lesen
Finanzindustrie
Den Urknall nicht gehört?

Den Urknall nicht gehört?

Nicht erst seit der letzten, großen Finanzkrise, die 2007 ausbrach, tun sich Banken zunehmend schwer, nachhaltig profitabel zu sein und eine neue Vision für die Zukunft zu entwickeln. Dabei liegt der Urknall der modernen, empirischen Finanzmarktforschung bereits in den 1960er-Jahren. Das Problem: Oft scheint es, als habe die Branche die Erkenntnisse schlicht übersehen, kommentiert ZU-Alumnus Ludwig Gatti.
Artikel lesen
Studienreise in den Iran
1001 Widerspruch

1001 Widerspruch

Erneut sanktioniert von den USA, Tanker-Beschlagnahmungen im Persischen Golf und ein Stellvertreterkrieg im Jemen – die Wahrnehmung des Iran ist medial und international alles andere als positiv behaftet. Nichtsdestotrotz oder gerade deswegen begaben sich 18 Mitglieder des Club of International Politics e.V. Ende August auf eine Studienreise in die Islamische Republik mit dem Ziel, in zehn Tagen einen Einblick in die politische, wirtschaftliche und kulturelle Landschaft zu gewinnen.
Artikel lesen