Gegenwärtige Stimmungsbilder
Entspanntes Katastrophenjahr

Entspanntes Katastrophenjahr

Wer am 1. Januar 2017 ein „frohes neues Jahr“ wünschte, der musste sich ein paar schiefe Blicke gefallen lassen. Das erste Jahr der Präsidentschaft von Donald Trump, das Jahr des Brexit, das Jahr, in dem die AfD in den Deutschen Bundestag einziehen kann, sollte ein frohes Jahr werden? Halb so wild, winkt ZU-Gastprofessor Hans Ulrich Gumbrecht nach knapp vier Monaten ab – 2017 ist vor allem eines: ein entspanntes Katastrophenjahr!
Artikel lesen
Italienischer Neorealismus
E semplice – Es ist einfach

E semplice – Es ist einfach

Einfache Lösungen für komplexe Probleme sind wieder modern. Ob Trump oder die AfD – simple Vorschläge wecken das Interesse vieler Bevölkerungsschichten. Sie zeigen die Sehnsucht nach Komplexitätsreduktion, Einfachheit und Übersichtlichkeit. Doch kann verantwortliches politisches Handeln im Zeitalter komplexer Systeme im Zeichen der Einfachheit stehen? Dr. Thorsten Philipp beantwortet diese Frage mit einem Blick in die Kunst – auf den italienischen Neorealismus.
Artikel lesen
Think 20-Prozess und die Zukunft der G20
Nachhaltigkeit für die Weltwirtschaft

Nachhaltigkeit für die Weltwirtschaft

Der G20 eilt ein schlechter Ruf voraus: Der Glanz internationaler Gipfel verschlingt Millionen, dennoch ist die Gruppe das einzige Forum, um globale Probleme zu beratschlagen. Hinter den Gipfeln verbirgt sich eine Reihe wenig bekannter Arbeitsgruppen, die in unterschiedlichsten Formaten zu einem riesigen Themenspektrum an Lösungen feilen. ZU-Professor Josef Wieland hat als Teil des forschungsbasierten „Think 20 Dialogues“ Ideen für einen nachhaltigen Welthandel erarbeitet – im Interview gibt er einen seltenen Einblick hinter die Kulissen.
Artikel lesen