Unternehmerfamilien
Umfassender Umdenken

Umfassender Umdenken

Familienunternehmen bleiben von Klimawandel, Digitalisierung, Globalisierung und der Corona-Pandemie nicht verschont. Auch sie müssen immer wieder aufs Neue ihre Zukunftsfähigkeit sicherstellen. Dabei reicht es aber nicht aus, sich nur auf das eigene Unternehmen zu konzentrieren. Vielmehr müssen die Fähigkeiten der Familienmitglieder in den Fokus gerückt werden. Mit den Rollen der nächsten Generation in Unternehmerfamilien hat sich ZU-Wissenschaftlerin Dinah Isabel Spitzley auseinandergesetzt.
Artikel lesen
Ein notwendiges Postskriptum
Weißer Storch als Schwarzer Schwan

Ein weißer Storch als Schwarzer Schwan

Als vor vier Monaten der DFB-Pokal begann, hat unser Autor sich nicht genug wundern können über die Sinnlosigkeit des Pokal-Spielmodus, der „kleine“ auf „große“ Mannschaften treffen lässt und dabei auf das David-Goliath-Wunder setzt. Nun ist das Unerwartete geschehen – die allergrößte Mannschaft wurde besiegt. Und wer ganz schön dumm dasteht, ist unser Autor. Aber weiterschreiben will ZU-Dozent Dr. Joachim Landkammer hier trotzdem.
Artikel lesen
Leben mit dem Virus
Eine existenzielle Bilanz

Eine existenzielle Bilanz

Die Corona-Pandemie hat der Welt einen Großteil ihrer Rituale genommen – vom lieb gewordenen Gang ins Fußballstadion bis zur verhassten Wochenkonferenz im Betriebsalltag. Fest steht: Das Gefühl für die Interaktion mit Gleichgesinnten im realen Raum leidet. Und ZU-Gastprofessor Hans Ulrich Gumbrecht fragt sich, was jetzt aus Euphorie, Dynamik und Intensität wird.
Artikel lesen