Blick von außen auf Europa
Warten auf den Götterfunken
Wie besessen schmücken sich die Europäer mit ihrem kontinentalen Selbstbild, geboren aus dem Trauma verheerender Nationalismen. Und statt einen neuen Part im Konzert der Nationen und Kontinente zu übernehmen, träumt der Kontinent nur weiter von einer Führungsposition. Was das für den Staatenbund bedeutet, weiß Hans Ulrich Gumbrecht.
Artikel lesen
Regenwald und Klimaschutz
Nachhaltig aufs Tempo drücken
Klimaschutz beginnt bei den „Lungen der Welt“ – dem Regenwald. Trotzdem werden bis 2030 rund 30 Prozent davon verschwunden sein. Der Kampf für Klima- und Artenschutz durch effektive Regenwalderhaltung scheint beinahe unbemerkt von der Weltöffentlichkeit verloren zu gehen. Ein Gastbeitrag von ZU-Gastwissenschaftlerin Angelica V. Marte und Sozial- und Kulturanthropologe Werner Zips.
Artikel lesen
Gottfried Benn
Die Strahlkraft der Stimmung
Als Sohn eines Dorfpastors, den er weltfremd und engstirnig fand, wurde der Brandenburger Gottfried Benn während seines Medizinstudiums zum bekennenden Nihilisten. Doch auch gerade deshalb gelten seine Texte als lyrische Meisterwerke gelten, wie Hans Ulrich Gumbrecht weiß.
Artikel lesen
China unter Xi Jinping
Kein Mao 2.0
Seit Xi Jinping im Jahr 2013 sein Amt als Staatspräsident der Volksrepublik China antrat, gibt es immer mehr, teils populistische Vergleiche zwischen Xi Jinping und Mao Zedong. ZU-Wissenschaftlerin Dr. Anja Blanke erklärt, warum solche Schlagzeilen wenig erklären und sogar schaden können.
Artikel lesen
Deutsche Bahn
Auf dem Abstellgleis
Ist die Deutsche Bahn imstande, die Verkehrswende herbeiführen? Wenn es nach dem Konzernvorstand und der Politik geht, dann lautet die Antwort eindeutig: Ja. ZU-Professor und Verkehrsexperte Alexander Eisenkopf ist da anderer Meinung. Ein Gastbeitrag.
Artikel lesen
Honoré de Balzac
Die Strahlkraft der Imagination
Unter seinen Zeitgenossen stand Honoré de Balzac im Ruf, die Sitten zu verderben. Heute gilt er als einer der wichtigsten Vertreter des literarischen Realismus. Tausende Protagonisten sind seiner Feder entstanden. Hans Ulrich Gumbrecht erinnert an besondere Charaktere.
Artikel lesen
Relationale Führung
Teilen lernen
Wohlstand und Prosperität sind in der Logik der ökonomischen Theorie das Resultat von gelingender Kooperation zum Vorteil Aller. Ohne angemessene Konzepte der Führung ist das Gelingen dieser Kooperation nur schwer vorstellbar. Doch es gibt einen vielversprechenden Ansatz.
Artikel lesen
Non-Fungible Tokens
Intensivierung des Spätkapitalismus
Für Künstler wirkt Krypto-Kunst äußerst attraktiv. Erstmals hat ein digitales Kunstwerk das Potenzial, genauso exklusiv zu sein wie ein Ölgemälde. Doch, sagt ZU-Wissenschaftler Felix Krell: Der Boom hat auch Schattenseiten.
Artikel lesen
Non-Fungible Tokens
Unzerstörbar, unteilbar, unbegrenzt
Mit NFTs lassen sich reale, aber einzigartige Güter digital abbilden. Damit ist es erstmals möglich, eindeutige Besitzverhältnisse für digitale Güter herzustellen. Das öffnet nie dagewesene Möglichkeiten, weiß ZU-Wissenschaftler Florian Horky.
Artikel lesen
Non-Fungible Tokens
Die Blockchain wird erwachsen
Seit Jahren wird die Netztechnologie Blockchain heiß diskutiert. Jetzt ist die Szene um einen neuen Star reicher: sogenannte NFTs. Den Hype dahinter und seine Folgen beleuchten die ZU-Wissenschaftler Florian Horky und Felix Krell.
Artikel lesen
1 41