Vortragsreihe zu Gaming
Mehr als nur Daddeln
„Not Playing Around – The Business, Theory, Art and Culture of Gaming“: Das ist der Titel einer interdisziplinären Vortragsreihe, welche die Gründer der ZU|Gaming-Initiative Matthias Lenz und Robert Heil gemeinsam mit Felix Krell vom Fachbereich Kulturwissenschaften und Kommunikationswissenschaften organisiert haben. Damit soll ein Licht auf diesen stark wachsenden Markt und das dazugehörige, spannende Forschungsfeld geworfen werden. Ein Interview.
Artikel lesen
Studienreise nach Polen und Duisburg
Spurensuche auf der neuen Seidenstraße
Die fünfte transkulturelle Studienreise als ein Teil der Transcultural Student Research Group 2021 ist zu Ende gegangen. Hinter der Forschungsgruppe verbirgt sich ein jährlich wiederkehrendes Projekt, das vom Leadership Excellence Institute Zeppelin | LEIZ initiiert und durchgeführt wird. Geleitet wurde sie von LEIZ-Wissenschaftlerin Jessica Geraldo Schwengber.
Artikel lesen
Beziehungen im 21. Jahrhundert
Die Asche der Leidenschaft
Das postsexuelle Zeitalter hat begonnen. Die Liebenden verstehen sich darin nicht mehr als auf ewig zusammengeschweißtes Team, sondern als Partner in einer temporären Zweckgemeinschaft. Das Feuer der Leidenschaft erlischt – und Hans Ulrich Gumbrecht kehrt die Asche auf.
Artikel lesen
Wissen im Wandel
Die unwissenden Besserwisser
Der höchste Berg in Schleswig-Holstein, Opas gefährliche Erbkrankheit, die Antwort auf 42. Suchmaschinen wie Google wissen Antworten auf alle unsere Fragen. Wissen wandelt sich. Doch wie genau, das weiß nicht mal Google, weiß zumindest Hans Ulrich Gumbrecht.
Artikel lesen
Familie und Beruf
„Gemeinsam ist doch weniger einsam“
Ist in der Pandemie der Vereinbarkeit von Familie und Beruf noch schwieriger geworden? Die Bachelorarbeit von Laura Maria Trattner bestätigt diese befürchteten Annahmen. Ein lauter Aufruf zum familiären Klimawandel.
Artikel lesen
Studie zur Impfkampagne
Das „Ihr“ ist entscheidend
Die Bereitschaft, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen, sinkt. Verhaltensbasierte Anreize, die in Deutschland bislang kaum diskutiert wird, könnten Erfolg versprechen. Das ist das Ergebnis einer Studie, an der auch ZU-Wissenschaftler Dr. Florian Keppeler mitgewirkt hat.
Artikel lesen
Frauen in Friedensverhandlungen
Verzweifelt gesucht?
Zwischen 2015 und 2019 waren im Durchschnitt nur 14 Prozent der Verhandelnden in internationalen Friedensprozessen Frauen. Woran es genau hapert, das hat ZU-Politologin Andrea Schneiker in einem Journalartikel untersucht.
Artikel lesen
Sommerspiele 2021
Der Geist der Geisterspiele
Die Olympischen Spiele in Tokio sind vorbei. An den seltsamen Vorzeichen, unter denen sie stattgefunden haben, ist auch das schizophrene Verhältnis des Menschen zum Spitzensport. Das erinnert ZU-Gastprofessor Hans Ulrich Gumbrecht an zwei historische Vorbilder.
Artikel lesen
Leben mit dem Virus
Culture-Clash im Corona-Chaos
Hans Ulrich Gumbrecht ist verwirrt. Der ZU-Gastprofessor lebt in Kalifornien, wo keine Maskenpflicht mehr gilt. Bei einer Deutschlandreise lernt er nicht nur die hessische Vorzugsmaske kennen, sonndern versinkt gleich in der multinationalen Reisebürokratie. Ein Reisebericht.
Artikel lesen
Sanktionen
Wirtschaft als Waffe
Sanktionen haben sich als Alternative zu militärischen Maßnahmen fest etabliert. ZU-Masterstudent Christian Roder gibt einen historischen Überblick über das Feld der Wirtschafts- und Finanzsanktionen.
Artikel lesen
1 44