Hochschuldidaktik
Wohin führt die Lehre?
Wie gestaltet sich die universitäre Lehre in Zeiten der Digitalisierung? Antworten auf diese und weitere Fragen suchten Studierende, Dozierende und Mitarbeitende der Zeppelin Universität beim Tag der Lehre in konstruktiven Diskussionen und praktischen Übungen. Ein Bericht von ZU-Forschungsreferentin Kathrin Isabelle Krautheimer und der Leiterin des ZU-Planspiellabors Dr. Nadine Meidert.
Artikel lesen
Digitalpakt Schule
Allerhöchste Zeit!
Nun ist er also da, der Kompromiss beim „Digitalpakt Schule“. Der so dringende und wichtige erste Schritt in der Aufholjagd des Digitalen Entwicklungslandes Deutschland. Denn was sich Deutschland in seiner Bildungsentwicklung derzeit leistet (oder besser: eben nicht leistet), ist erschreckend für das Land der Tüftler und Denker, moniert ZU-Student und Digitalexperte Philipp Riederle.
Artikel lesen
Politische Entwicklungen in den USA
Trump – oder das Ende der Republikaner
Der US-amerikanische Politikwissenschaftler Theodore Lowi hat 1995 sein Werk „The End of the Republican Era“ veröffentlicht – ein Werk, das heute aktueller denn je ist, schreibt ZU-Wissenschaftler Dietmar Schirmer in einem Gastbeitrag. Und Schirmer geht noch einen Schritt weiter: Würde der im Jahr 2017 verstorbene Lowi heute noch leben, dann hätte er längst über ein neues Buch nachgedacht, diesmal aber mit dem Titel „The End of the Amerian Republic“.
Artikel lesen
Imaginäres Gespräch
Endstation Intellekt
Was könnte uns ein Gespräch zwischen Martin Heidegger und Alan Turing heute sagen? Und warum ist dabei der Ton des Denkens entscheidend? Ein Gastbeitrag von ZU-Professor Jan Söffner über die letzten Bastionen des menschlichen Intellekts.
Artikel lesen
Kulturen des Teilens
Tragik und Zukunft der Allmende
Teilen erlebt einen wahren Boom. Doch was steckt wirklich hinter den gemeinschaftlichen Nutzungsformen? Und wie verändert sich die Idee? Mit diesen und weiteren Fragen setzt sich ZU-Dozent Thorsten Philipp auf einer Tagung auseinander.
Artikel lesen
Verkehrspolitik
Chaostage bei der Deutschen Bahn
Die Nerven bei der Deutschen Bahn liegen blank – Pünktlichkeitswerte im Keller und Qualität in der Kritik. Statt um medialen Aktionismus, sollte sich die Bahn um einen Fünf-Punkte-Plan kümmern – fordert ZU-Professor Alexander Eisenkopf.
Artikel lesen
Wissenschaft
Wider die Bildungsdepression
Deutsche Universitäten sind zum Vermittler für Berufswissen geworden, beklagt ZU-Gastprofessor Hans Ulrich Gumbrecht. Andere Länder machen es einfach besser – etwa bemerkenswerte Sonderfälle in der Schweiz und in den Vereinigten Staaten.
Artikel lesen
Brexit-Chaos
Vor die Wand gefahren
Großbritannien kommt aus dem Brexit-Chaos nicht mehr raus. ZU-Wissenschaftler Dietmar Schirmer über vier Gründe, weshalb die älteste parlamentarische Demokratie den Brexit vor die Wand fährt.
Artikel lesen
Glosse
Jagd nach dem Jetzt?
Von Anfängen redet man gern im Singular und aus der Ego-Perspektive. Aber was da beginnt oder endet, ist kein persönliches Einzelerlebnis; die Frage nach dem Anfang muss heißen: „Was fangen wir miteinander an?“ – meint ZU-Wissenschaftler Joachim Landkammer.
Artikel lesen
Wissenschaft
Ist die moderne Universität am Ende?
Geht es nach Wilhelm von Humboldt, dann ist die Universität die Einheit von Lehre und Forschung. Doch welches Bildungsideal steht eigentlich für das 21. Jahrhundert? Ist die Humboldtsche Idee schon tot – und ihre Nachfolger wohlmöglich auch?
Artikel lesen
1 29