Familienunternehmertum
Auf den Charakter kommt es an
Aufgrund veränderter demografischer und ökonomischer Bedingungen wird der Wettbewerb um die besten Mitarbeitenden immer härter. Laut der Bundesagentur für Arbeit wird die Gesamtzahl der arbeitsfähigen Personen in Deutschland bis zum Jahr 2025 um rund 6,5 Millionen sinken. Somit können sich die umworbenen Nachwuchs-, Fach- und Führungskräfte ihren Arbeitgeber zunehmend aussuchen, was ein überlegtes Employer Branding notwendig macht. Ein Gastbeitrag von ZU-Professor Reinhard Prügl.
Artikel lesen
Tiermedizin
Die Falkendoktorin von Abu Dhabi
Das Abu Dhabi Falken Hospital gilt als weltweit größte Klinik für die imposanten Greifvögel. Geleitet wird das medizinische Zentrum von der deutschen Veterinärin Dr. Margit Gabriele Müller, die im Gespräch mit ZU-Gastwissenschaftlerin Angelica V. Marte und Sozial- und Kulturanthropologe Werner Zips einen Einblick in ihre Arbeit gibt und verrät, warum Emiratis und Falken untrennbar miteinander verbunden sind.
Artikel lesen
Cannabislegalisierung
Die Gretchenfrage um das Gras
Die politischen Parteien diskutieren durchaus kontrovers über die Frage, ob Cannabis legalisiert werden sollte. Auf die Frage, wie eine solche Legalisierung aussehen sollte, gibt es zwar politische Antworten, die aber leider öffentlich kaum kontrovers diskutiert werden. ZU-Professor Christian Adam mit einem Überblick.
Artikel lesen
Bargeldabschaffung
Hat es sich bald ausgedruckt?
Es ist ein schleichender Prozess: Bargeld wird als Zahlungsmittel bei den Deutschen immer unbeliebter. Und so steigt die Sorge, dass Scheine und Münzen bald ganz abgeschafft werden. Für den Staat hätte das eine Menge Vorteile. Doch die Bürger würden ein essenzielles Stück Freiheit verlieren, mahnt ZU-Professor und Ökonom Alexander Eisenkopf.
Artikel lesen
Chinas Twitter-Diplomatie
Fanatische Fans oder Fake Follower?
Die Volksrepublik China setzt verstärkt auf „Public Diplomacy“ auch in westlichen sozialen Medien. Dabei profitieren die Diplomaten von Meinungsmanipulation durch koordinierte Netzwerke von Fake-Accounts, wie ZU-Alumnus Marcel Schliebs weiß.
Artikel lesen
Soziale Medien
Noch vernetzt oder schon verbunden?
Machen soziale Medien uns unglücklich? Dieser Frage sind ZU-Wissenschaftlerin Sara Alida Volkmer und Daragh O’Leary von der Cork University Business School in einem kürzlich erschienenen Journalartikel auf den Grund gegangen.
Artikel lesen
Judith Butler
Eine aktivistische Philosophin
Die Berkeley-Professorin Judith Butler hat den Diskurs über die Geschlechterdifferenz radikal verändert. Hans Ulrich Gumbrecht meint: Wer Butler verstehen will, muss wissen, wo sie herkommt.
Artikel lesen
Rahmenabkommen EU-Schweiz
Bleiben oder gehen?
Seit Jahren verhandeln die EU und die Schweiz über ein Akommen, das die bilateralen Beziehungen regeln soll. Nun haben die Eidgenossen die Verhandlungen platzen lassen. Die Folgen des Scheiters erklärt ZU-Professor Georg Jochum.
Artikel lesen
Unternehmerfamilien
Rolle vor- und rückwärts
Gehen oder bleiben? Im Buchkapitel „Quo vadis, Next Gen?“ stellen Reinhard Prügl, Dinah Spitzley und Natalie Rauschendorfer elf Thesen auf, die zeigen, wie vielfältig Nachfolgeregelungen in Familienunternehmen sein können.
Artikel lesen
Debatte um Inlandsflüge
Zu kurz gedacht
Ob Grüne, Sozialdemokraten oder Konservative: Aus diversen Fraktionen werden Stimmen lauter, die sich für ein Verbot von innerdeutschen Kurzstreckenflügen aussprechen, um Klimaschutzziele zu erreichen. Für ZU-Professor und Ökonom Alexander Eisenkopf ist das reine Symbolpolitik.
Artikel lesen
1 43