Medienwandel
Wie Nutzer die Medien revolutionieren
Die Debatte um die neuen Medien oszilliert zwischen falschen Hoffnungen und übertriebenen Ängsten. Laut Juniorprofessor Dr. Marian Adolf kann ein Blick in sozial- und medientheoretische Grundlagen helfen, die schlimmsten Verirrungen gerade zu rücken.
Artikel lesen
Zweite Amtszeit
Obama unchained?
Ein Platz in den Geschichtsbüchern war Barack Obama bereits mit seiner ersten Amtszeit sicher. Doch wie wird dieser Eintrag nach seiner zweiten Amtszeit tatsächlich aussehen? Dr. Markus M. Müller über einen Präsidenten zwischen unchained und lame duck.
Artikel lesen
Resilienz
Die Fähigkeit zum Widerstand
Man sollte locker bleiben, wenn es hart auf hart kommt. Resilienzmanagement, also die Fähigkeit, eine Organisation nach Störungen, Schocks, Krisen zu stabilisieren, wird laut Professor Dr. Stephan A. Jansen zur Kernkompetenz.
Artikel lesen
Leistungsdenken
Leben um zu arbeiten?
Besitzt der Mensch seinen Job oder besitzt der Job den Menschen? Laut Professorin Dr. Maren Lehmann gleicht unsere Arbeit mehr denn je einer Scholle, an der wir uns krampfhaft festhalten.
Artikel lesen
Wirtschaftsethik
Homo sentimentalis
Immer mehr Menschen glauben nicht mehr an die Rationalitätsannahmen der Ökonomen. Professor Dr. Stephan A. Jansen zu einem Kapitalismus der Gefühle und den Folgen für das Management.
Artikel lesen
Selbstdisziplin
Wie gute Vorsätze gelingen können
Auch 2013 wird wieder bei vielen mit hehren Vorsätzen beginnen. Doch oft währt es nicht lang, bis sie scheitern. Professor Dr. Anja Achtziger wundert das nicht, gehört zum Gelingen denn auch ein guter Plan.
Artikel lesen
Postdemokratie
Der unsouveräne Souverän
Leben wir schon unter einer postdemokratischen Diktatur anonymer Verwaltungsstrukturen? Bürgerbeteiligung ist laut Dr. Lennart Brand zumindest kein Zeichen der Rettung liberaler Demokratie.
Artikel lesen
Bildungssystem
Der soziale Lift klemmt
Bildungspolitik muss generationsgerechter gestaltet werden. Das fordert Professor Dr. Stephan A. Jansen und plädiert für mutige Politik, die den deutschen Skandal der Herkunftsabhängigkeit beenden soll.
Artikel lesen
Lob des Fehlers
Dilettantisch daneben
Manche kommunikative Impulse und Irritationen sind innovativ, weil sie missverstanden werden. Gerade in der Kunst wird laut Dr. Joachim Landkammer die Innovationskraft dilettantischer „Fehlleistungen” vorgelebt.
Artikel lesen
Barack Obama
Europas Wunschdenken
Konservativ zu sein, heißt unter post-politischen Bedingungen vor allem, an einstigen Versprechungen festzuhalten. Was diese neue Politik für Barack Obama bedeutet, analysiert Professor Dr. Hans Ulrich Gumbrecht.
Artikel lesen

 
Zeit, um zu entscheiden

Diese Webseite verwendet externe Medien, wie z.B. Videos und externe Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Dabei werden auch Cookies gesetzt. Die Einwilligung zur Nutzung der Cookies & Erweiterungen können Sie jederzeit anpassen bzw. widerrufen.

Eine Erklärung zur Funktionsweise unserer Datenschutzeinstellungen und eine Übersicht zu den verwendeten Analyse-/Marketingwerkzeugen und externen Medien finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.